Alle Artikel mit dem Schlagwort: Backen

In der Weihnachtsbäckerei

Dezember Weekend: Weihnachtsplätzchen wie auf Instagram?   Selbstgebackene Plätzchen sind immer ein wunderbarer Nachtisch, vor allem wenn sie schmecken und schön aussehen – das Auge isst bekanntlich immer mit. Und nichts bringt mehr Spaß, als diese mit der Familie oder Freunden zusammen zu backen. Aber von Anfang an: Ich habe mir in diesem Jahr vorgenommen, die schönsten Weihnachtskekse ever zu backen, wie man sie auf Instagram und Co sieht. Am Samstag Vormittag -froh darüber, dass ich alles bekommen habe, legte ich los. Alles was man braucht für die schöne Verzierung von Plätzchen lag vor mir: Zuckerperlen (in verschiedenen Größen und Farben), Lebensmittelfarben und vieles mehr. Zuerst wurde der Teig angerührt, Plätzchen ausgestochen und gebacken. Bis dahin klappte alles. Mit der Verzierung aber stand ich leider auf dem Kriegsfuß. Der Zuckerguss wurde im Supertempo hart, sodass ich nichts darauf anbringen konnte. Dazu ist er teilweise auch übergelaufen, weil die Konsistenz nicht stimmte. Beim Zuckerguss bin ich wohl eine „Blutige Anfängerin“, lol. Als ich Stunden später ein paar Stück so hinbekommen habe, wie ich es wollte, wurden …

Brotzeit

#Schnelles Dinkelvollkornbrot mit Kürbiskernen Nichts duftet so lecker wie ein selbst gebackenes Brot! Dieses leckere Brot braucht nicht viel Vorbereitungszeit und der Brotteig muss nicht gehen. Dazu ist das Brot noch ausbaufähig. Die Körner kann man gegen getrocknete Tomaten, Zwiebeln, Oliven ersetzen. Also ran an die Rührschüsseln!   So geht’s: .1 Zutaten Für den Teig: 500ml warmes Wasser 500g Dinkelvollkornmehl 1 Würfel Hefe 5El Balsamico- Essig 1,5Tl Salz 150g Kürbiskerne     .2 Vorbereitung Für den Teig: Frische Hefe in eine Schüssel geben und warmes Wasser darüber gießen. Die Zutaten solange verrühren bis sich die Hefe in der Flüssigkeit aufgelöst hat. Das Mehl, Salz Balsamico – Essig dazu geben und alles zu einem glatten Teig vermischen und zum Schluss die Kürbiskerne unterheben.     .3 Backen Ofen vorheizen. Auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen das Brot schieben, dann ca. 60 Min bei 180 Grad (Umluft) backen, fertig!   Guten Appetit!   Herbstliche Grüße, Jola

Das Glück darf auch klein sein.

-September Wochenende, mein spontaner Besuch-   Wenn langsam die Tage kürzer werden, wenn das Wetter kalt und ungemütlich wird, dann haben wir öfter mal  Freunde zu Besuch. Es ist für mich immer schön es zu genießen, auch wenn es manchmal den Stress verursacht, weil man nicht immer auf Gästebesuch vorbereitet ist. Man möchte auch schön und gemütlich haben, wenn die Gäste zu Hause sind, oder? Ich sage Euch aber, dass muss nicht immer sein. Spontaner Besuch ist auch schön und bring auch viel, viel Spaß. Am Wochenende war so ein Tag. Es hat sich spontan ein Kaffeebesuch angekündigt und diesmal blieb ich locker. Da ich leider nicht so viel  Zeit in der Küche habe, bevorzuge ich öfter mal Gerichte, die einfach, schnell und unkompliziert zu zubereiten sind. In meiner Küche befinden sich  Küchenhelfer, ich nenne die eigentlich “ meine Rettungshelfer“ , die für mich immer da sind, wenn ich die brauche. Diesmal traf die Entscheidung auf kleine mini Kuchen, die wir alle seit unserer Kindheit kennen und lieben – Gugl, aber in kleinster Form. Die …