Food, Interior
Kommentare 1

Osterdeko und die besten Karotten-Törtchen.

Der Frühling ist da und die Osterzeit neigt sich langsam dem Ende.

Auch wenn in diesem Jahr der Besuch von Freunden und Familie, die Eiersuche und das vorbereiten des Osterbrunch wegfällt und die Gestaltung des Festes eine andere Form nahm als in dem Jahr davor, habe ich trotzdem daheim österlich dekoriert!

Ich werde diese Zeit ohne Familie, Freunde verbringen, ganz anders als ich es kenne. Allerdings hindert mich diese Situation nicht daran, es mir zu Hause schön zu machen. Denn gerade jetzt wo wir mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen als je zuvor, sollten wir uns darin wohl fühlen.

Die Inspiration kam mir ganz spontan in der Form von alten Deko-Gegenständen: Kissen, „Hasen“, Ostereier etc. die im Keller seit Jahren „von Staub und Spinnengewebe befallen werden“.

Ich habe beschlossen alte Sachen wiederzuverwenden und schön zur Schau zu stellen.

Diesjährige Oster-Dekoration ist individuell, elegant, minimalistich  und mit der Verbindung aus der Natur (Frühlingszweige) bildet sie für mich eine schöne und harmonische österliche Arrangement.

Zum Ostern darf  wieder ohne Zurückhaltung geschlemmt werden und Ihr  kennt mich bereits. Wenn etwas schnell, einfach und unkompliziert in Zubereitung ist, dann bin ich sehr gerne dabei.

Heute im Fokus: Karotten-Kuchen in Mini Format, der einfach wunderbar und saftig schmeckt. Mit cremigem Frischkäse-Topping ist ein wahrer Genuss, und nicht nur an Ostern!

Und keine Angst, die Karotten schmeckt man kein bisschen heraus.

#Karotten-Törtchen

Rezept für ca. 8 Stück

Springförmchen ca. 8cm Durchmesser

Zutaten Teig: 250g Mehl   /   250g Möhren   /   3 Eier   /    170g brauner Zucker   /   180 ml Speiseöl   / 3EL Skyr (alternativ Naturjoghurt)   /   150g gehackte Walnüsse   /   1 TL Backpulver   / 1 TL  Zimt   / ½ Salz

Zutaten Frischkäse-Frosting: 350g Frischkäse (Philadelphia)   /   80g Butter (Raumtemperatur)   /   90g Puderzucker gesiebt

.1 Trockene Zutaten (ausgenommen Zucker) in eine Schüssel geben und gut vermischen.

.2 Möhren waschen und raspeln.

.3 Eier mit dem Zucker in eine andere Schüssel geben und cremig aufschlagen. Danach Speiseöl und Skyr hinzufügen, gut verrühren.

.4 Einschließlich die trockenen Zutaten mit Möhren, Walnüssen zum Eiermasse langsam hinzufügen und gut verrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht.

.5 Backförmchen mit Öl einpinseln und den Teig in die Förmchen geben.

.6 ca. 30-40 Minuten bei  180 Grad backen (Stäbchenprobe machen).

.7 Frischkäse–Frosting (Rezept unten) auf die Törtchen verteilen. Mit Pistazien, Marzipan Möhren oder wie ich mit Kräuter, Blumen aus dem Garten garnieren.

#Frischkäse-Frosting

.1 Weiche Frischkäse (Raumtemperatur) mit einem Mixer cremig rühren, danach weiche Butter  (ebenfalls Raumtemperatur) dazugeben und alles aufschlagen bis eine cremige Konsistenz entsteht.

.2 Puderzucker dazugeben und alles miteinander verrühren.

.3 Die Masse vor dem Gebrauch 15-30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Fertig!

Ich wünsche Euch den schönsten restlichen Ostermontag!

Jola

1 Kommentare

Kommentar verfassen