Neueste Artikel

1. Advent …

Mit dem ersten Advent beginnt für die meisten von uns die schönste Zeit des Jahres. 

Deutschlandweit wird die erste Kerze auf dem Adventskranz angezündet, die Wohnungen/ Häuser glänzen bereits von der weihnachtlichen Dekoration und es wird gefeiert …

diese Zeit ist für mich besonders schön, allerdings manchmal doch mit etwas Stress verbunden. 

Kennt Ihr diesen Spruch? „Wer sich zu viel vornimmt, schafft am Ende nichts“ und das ist die pure Wahrheit!

Angeblich liegt alles an einer guten Selbstorganisation, je besser sie ist, desto besser können Aufgaben, To-do Listen abgearbeitet werden, aber wenn es zu viele Aufgaben werden, dann führt dies am Ende zu purer Verzweiflung.

Wenn ich an meine Voradventstage denke, dann trifft es genau den Nagel auf den Kopf.

So hat zum Beispiel der Ausverkauf rum um den „Black Friday“ begonnen. Die automatischen Türen der Geschäfte öffneten sich unentwegt. Die Geschäfte füllten sich mit Menschen, die nur nach Rabatten und Angeboten suchten. Ich fand es besonders anstrengend, denn ich hatte mir vorgenommen, Weihnachtsgeschenke zu besorgen und vor allem meinen Adventskranz fertigzustellen, denn an dieser Stelle fehlten mir noch ein paar Kleinigkeiten.

Tags darauf, 

am Samstagnachmittag war es soweit. An dem Tag war ich entschlossen, den Rest der Welt von mir abfallen zu lassen, und fand genau das, was ich brauchte: Ruhe, Entspannung und die Zeit um meinem Adventskranz endlich fertigzustellen.

Mein Adventskranz ist dieses Jahr etwas skandinavisch angehaucht und etwas anders als die klassisch runde Variante.

Und vielleicht mögt Ihr meine diesjährige Ausführung? 

Dieses Jahr ist er klar und schlicht: Die Marmorplatte/ Schneidebrett ist ein idealer Untergrund für die Porzellan-Bäumchen von Søstrene Grene. Besonders schön sind aber die Tiere (auch von Søstrene Grene), die ich farblich verändert habe – sehr hübsche Blickfänger.

Leicht, klar und außergewöhnlich schön!

Ich wünsche Euch eine fröhliche und glückliche Woche

Eure Jola